Gemälde

Beschreibung des Gemäldes von Alexei Savrasov "Frühlingstag"

Beschreibung des Gemäldes von Alexei Savrasov


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Das Gemälde Frühlingstag wurde 1873 in Öl auf Leinwand gemalt. Das Volumen der Leinwand beträgt 95 x 140.

Heute ist das Gemälde für die Öffentlichkeit zugänglich und befindet sich im Wladimir-Susdal-Museum.

Der Autor vermittelt mit unglaublicher Genauigkeit die Landschaft, die von einer Vielzahl von Details und kleinen Elementen bewohnt wird.

Bei der Erstellung dieses Meisterwerks hat Savrasov akribische Arbeit geleistet. Das Bild ähnelt eher einem Foto, da Savrasov mit Schmuckpräzision alle Elemente der Landschaft bemalt hat. Bei dieser Arbeit verwendete der Autor eine grafische Technik, die es den tiefsten und realistischsten ermöglicht, die Lichtschattierungen auf Leinwand zu vermitteln.

Selbst die kleinsten Nuancen, die den professionellen Pinsel verlassen, werden zu den wichtigsten symbolischen Einheiten der Leinwand. Die Oberfläche des Bildes ist glatt, ohne visuell wahrnehmbare Übergänge.

Im mittleren Teil des Bildes befindet sich eine große Pfütze, die an einigen Stellen mit dünnem Eis bedeckt ist. Es reflektiert einen klaren, blauen Himmel. Hier und da liegt noch geschmolzener Schnee. Ein ebenso wichtiger Teil der Landschaft ist das offene Tor am Anfang des reich verzierten Weges. Diese Straße führt zu Wohngebäuden. Gemäß den Regeln der direkten Perspektive sollten Objekte im Hintergrund im Vergleich zu Vordergrund weniger wichtig sein.

Die Häuser sind jedoch so gut gezeichnet, dass es so aussieht, als ob die Mitte des Bildes überhaupt kein großes gefrorenes Wasser ist, sondern diese gewöhnlich aussehenden Häuser. Die Bäume auf dem Bild sind noch kahl und werden nach einem Winterschlaf, der auf einen frühen Frühling hinweist, nicht geweckt.

Trotz der Fülle an kalten Tönen ist das Bild ziemlich hell, mit einer klar erratenen Lichtquelle.

Auf den ersten Blick scheint das Bild "Frühlingstag" keine Dynamik zu haben, aber das ist nicht so. Die Dynamik der Arbeit liegt in der Handlung des Bildes selbst. Geflügel ist bereits nach einem kalten Winter auf die Straße gegangen und die Sonne backt im Frühjahr den Schnee.





Shishkin Bilder mit Titeln


Schau das Video: Meine Bunnicula Gemälden Liest Beschreibung (Juli 2022).


Bemerkungen:

  1. Arley

    Ich stimme Ihnen vollkommen zu, zu dieser Meinung bin ich schon vor langer Zeit gekommen.

  2. Nachton

    Meiner Meinung nach sind sie falsch. Schreiben Sie mir in PM, es spricht mit Ihnen.

  3. Darn

    Welche Worte ... Der phänomenale, großartige Satz

  4. Phuoc

    Es scheint mir, dass dies der brillante Satz ist

  5. Brecc

    Es tut mir leid, aber Sie könnten nicht ein bisschen mehr Informationen geben.



Eine Nachricht schreiben