Gemälde

Beschreibung von Claude Monets Gemälde „Pappeln“

Beschreibung von Claude Monets Gemälde „Pappeln“



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Claude Monet ist ein berühmter französischer Impressionist. Das Hauptziel dieser Künstler war ein solches Bild der Welt, das positive Emotionen für diejenigen hervorrufen würde, die das Bild betrachten werden. Monet als Vertreter der Impressionisten hat es sehr gut gemacht.

Hier ist das Bild von Pappel. Auf den ersten Blick sind dies gewöhnliche Pappeln, aber wie viele ungewöhnliche und einzigartige sind sie in ihnen!

Pappeln wuchsen am Ufer eines Flusses namens Ept. Hier in der Nähe lebte und arbeitete der Künstler. 1891 beschloss Monet, diese wunderbaren Pappeln zu zeichnen, weil nicht nur er, sondern die ganze Welt ihre Schönheit schätzen musste. Natürlich hat Claude beim Zeichnen dieses berühmten Bildes nicht einmal gedacht, dass sie so großen Ruhm erlangen würde.

Der Künstler verwendete eine Technik - die Reflexion von Pappeln im See. Aus diesem Grund wirkt das Bild noch tiefer. Es scheint, dass diese Pappeln endlos sind, als ob sie sich bis in die Ferne bis zum Horizont erstrecken. Der Himmel spiegelt sich auch im Wasser. Dadurch wird der bereits blaue See noch sauberer, transparenter und bodenloser. Auf dem Bild sehen Sie drei Grundfarben - Blau, Grün und Blau. Blau symbolisiert Reinheit, Grün symbolisiert Unendlichkeit und Weiß symbolisiert Frieden. Bäume ähneln Statuen, die seit langem friedlich nebeneinander stehen.

Monet wählte Pappel als Thema seiner Zeichnung, weil sie den größten Teil seiner Heimat ausmachten. Er malte, sah sie direkt an und versuchte, ihre wahre Schönheit zu vermitteln. Als der Künstler herausfand, dass er sie fällen will, erwarb er sofort ein Grundstück mit Bäumen. Und der Grund dafür war nicht nur, dass er keine Zeit hatte, sein Bild zu vervollständigen. Der Künstler wollte einfach nicht, dass diese Pappeln nur in seiner Zeichnung bleiben: Live sahen sie viel schöner aus.





Malerei Perov ländliche religiöse Prozession an Ostern


Schau das Video: Systematische Bildanalyse: Camille Pissarro - Pappeln, Égarny 1895 (August 2022).