Gemälde

Beschreibung des Gemäldes von Michail Nesterow "Heiliges Russland"

Beschreibung des Gemäldes von Michail Nesterow


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Der Frühling 1902 wurde für den Künstler Michail Nesterow durch eine öffentliche Rezension seines Gemäldes „Heiliges Russland“ gekennzeichnet. Hier wollte er die Ikonenform seiner spirituellen Praxis anwenden.

Die Handlung des Bildes basiert auf Worten aus der Bibel. Das Bild zeigt eine Winterlandschaft. Die Aktion findet auf Solovki statt. Die vom Künstler geschriebenen Skizzen stammen von diesen Orten. Das Bild Christi, der von in Russland besonders geehrten Heiligen umgeben war. Sie ähneln den Gesichtern alter Ikonen, die zeigen: Nikolaus der Wundertäter, Sergius von Radonezh, Georg der Sieger.

Er stellte den Heiligen Nesterov links und rechts die Menschen dar, die zu Christus kamen, und seine Helfer, um Buße zu tun und ihm von ihren Problemen zu erzählen. Er schrieb seine geliebten Helden: Wanderer, Mönche, Mädchen, Kinder, mit echten Menschen. Es gibt sogar eine Schwester und seine Mutter. Er porträtierte sie als Unterstützung eines kranken Mädchens.

Das Gemälde symbolisiert den einheimischen orthodoxen Glauben. Nur so können sich Menschen unterschiedlicher Zeiten vereinen und gerettet werden. Die Arbeit erzählt von den Zeiten, als das Christentum gerade erst auftauchte.

Daher zeigt der Tempel hier die ganze Erde in der schneebedeckten Dekoration von Wäldern und Feldern und keine vergoldete Kirche. Kritiker griffen den Künstler mit großer Wut an. Sie besiegten den Inhalt des Bildes in Stücke.

Ihnen zufolge trägt das Bild Christi und der Heiligen auf dem Bild die völlige Diskrepanz der offiziellen Kirche. Da Christus im Bild eines gewöhnlichen Menschen dargestellt wird.

Auch nach Leo Tolstoi ähnelt das Bild Christi dem italienischen Tenor. Das Bild wurde als klangvoll und erfolglos angesehen. Auf dem Bild gelang es dem Künstler, seine Gefühle für die damalige Politik in Russland festzuhalten.

Das ganze Bild ist von Bußmotiven durchdrungen. Und es ist kein Zufall, dass Nesterov 1905 Mitglied der Union des russischen Volkes wurde.





Frau mit einem Kopf der Rosen


Schau das Video: Deutsche Malerin schenkt Gemälde an Putin: Ein Zeichen für Frieden (Juli 2022).


Bemerkungen:

  1. Hai

    herunter kommen

  2. Tojora

    Natürlich. Ich stimme all dem zu.

  3. Regenfrithu

    Außergewöhnliche Wahnvorstellungen, meiner Meinung nach

  4. Malajin

    Was für eine sympathische Botschaft

  5. Senna

    Im Vertrauen gesagt.



Eine Nachricht schreiben