Gemälde

Beschreibung des Gemäldes von Alexei Savrasov "Regenbogen"

Beschreibung des Gemäldes von Alexei Savrasov


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Savrasov suchte Schönheit in einfachen, gewöhnlichen Landschaften. Seine Bilder sind von Liebe zu einheimischen Räumen durchdrungen. Unter dem Pinsel des Künstlers, scheinbar einfache Ecken Russlands, aber süß für Herz und Seele. Das Bild "Regenbogen" stammt ebenfalls aus dieser Serie. Die klapprigen Hütten, dichten Dickichte, Schluchten, verschwommenen Straßen, unebenen Küsten und ein breiter Fluss - all dies ist so alltäglich und so natürlich.

Das Bild zeigt den Rand des Dorfes mit grauen, klapprigen Häusern, einem Abstieg zum Fluss in Form einer Holztreppe. Nach dem Regen erschien ein Regenbogen über dem Dorf, durchsichtig, leicht wahrnehmbar. Bäche fließen den Hügel hinunter und bilden Rillen.

In der Ferne sehen Sie die Fortsetzung des Dorfes. Und darüber sind schwarze Wolken, die Regen mit sich tragen. Von den Menschen wird nur eine Frau gezeigt, die vom Fluss nach Hause zurückkehrt. Sie trägt eine Wippe mit mit Wasser gefüllten Eimern. Rechts im Bild ist ein Fluss. Es reflektiert einen bräunlich-gelben Himmel. Das Wasser ist nach dem Regen immer noch bewölkt.

Der Himmel nimmt fast die Hälfte der Leinwand ein. Und in der unteren Hälfte dominiert von üppigem grünem Gras, das vom Regen gewaschen wird. Höchstwahrscheinlich ging ein schweres Gewitter vorbei. Der Regen ist vorbei, die Wolken sind weg, aber die Bäche fließen immer noch. Die Luft ist klar, kein Staub. Es schafft ein Gefühl der Stille und Gelassenheit.

Regenbogen ist der leichteste Teil des Bildes. Aber gleichzeitig ist es nicht hell, nicht künstlich. Es ist leicht, schwerelos wie Luft und Licht. Die Promenade scheint zum Regenbogen zu führen. Und der Regenbogen selbst verbindet Himmel und Erde.

Sie können Ihre Augen verwenden, um die lange Linie zu verfolgen, die das Bild vertikal in zwei Teile teilt. Es beginnt als Straße am unteren Rand der Leinwand, die dann zum Hügel führt. Dieser Aufstieg setzt den Regenbogen fort und fliegt hoch. Kann die Verbindung von Erde und Himmel so reflektiert werden? Oder die Harmonie dieses Ortes? Die Menschen hier haben die Natur nicht erobert. Sie lernten, mit ihr in Einheit zu leben, versöhnt mit ihrer Stärke. Sie wissen, dass nach einem schweren Gewitter bald ein neuer freudiger Regenbogen erscheinen wird. Daraus ergibt sich, dass die Landschaft überhaupt nicht traurig und schwer ist, sondern leicht und leicht.





Iwan Zarewitsch über den Grauen Wolf Beschreibung des Gemäldes


Schau das Video: So gelingt die perfekte Bildbeschreibung A2B1 (Kann 2022).


Bemerkungen:

  1. Akinonris

    Wunderbare, sehr wertvolle Botschaft

  2. Alvino

    Das Thema lesen?

  3. Aldan

    Du hast es noch nicht getan.

  4. Dulabar

    Bravo, Sie wurden mit einer bemerkenswerten Idee besucht



Eine Nachricht schreiben