Gemälde

Beschreibung des Gemäldes von Vasily Vereshchagin „Belagerung der Dreifaltigkeit-Sergius Lavra“

Beschreibung des Gemäldes von Vasily Vereshchagin „Belagerung der Dreifaltigkeit-Sergius Lavra“



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Die Leinwand von Wassili Petrowitsch Vereschtschagin "Die Belagerung der Dreifaltigkeit - Sergius Lavra", geschrieben 1891, zeigt eine der bittersten Perioden in der Geschichte unseres Landes. Es macht keinen Sinn, über die Ereignisse zu sprechen, die zu dieser Zeit stattfanden und als "Probleme" bezeichnet wurden. Das Gemälde zeigt eine Episode des Angriffs auf das Kloster, obwohl der Betrachter keine Kampfszenen sieht. Eher das Gegenteil. Im Vordergrund erscheint das Publikum alarmiert, leidend, verängstigt, aber gleichzeitig inspirierte Gesichter von Menschen, die bereit sind zu sterben, aber ihre Heimat und ihren Glauben nicht verraten.

Tatsächlich konnte der Künstler die Bedeutung des Geschehens mit nicht ganz vertrauten Zeichen ausdrücken. Die Einheit des Volkes und des Klerus in einer traurigen Stunde in der Person eines Priesters, der einen Segen trägt, und gleichzeitig der Kampfgeist der Lorbeerverteidiger, die sorgfältig auf die Anweisungen des Ältesten hören und bereit sind, ihr Land zu verteidigen, all dies wird vom Künstler in den Hintergrund des Bildes gebracht. Kompositorisch befinden sich diese Elemente auf der linken und rechten Seite der Leinwand.

Der zentrale Teil der Komposition, der vor dem Hintergrund des Großteils der orthodoxen Kirche nicht sofort erkennbar ist, ist eine Gruppe von Lorbeerverteidigern, die einen verwundeten Kameraden tragen. Jede dieser Figuren repräsentiert einen anderen Teil der damaligen Gesellschaft. Mit dieser Kombination wollte der Künstler die Einheit aller zeigen, wie es heute üblich ist, „soziale Gruppen“ gegen den Feind zu sagen. Wenn Sie wollen, die Vereinigung aller Russen!

Gleichzeitig mindert das Leid der zentralen Komposition das positive Bild nicht. Trotz der allgemeinen Trauer ist es mit vielen Symbolen gefüllt, die auf die bevorstehenden positiven Veränderungen hinweisen. Am unteren Rand des Bildes, genau in der Mitte, zeigte der Künstler eine verlassene Waffe, die darauf hinweist, dass der Krieg von außen auferlegt wurde. Gleichzeitig zeigt die untere linke Ecke des Bildes ein kleines, spielendes Kind als Symbol für ein zukünftiges friedliches Leben.

Die Leinwand ist in leuchtenden Farben bemalt, was wiederum auf ein positives Ergebnis der schwächenden Belagerung des Lorbeers hinweist. Die Spiritualität des russischen Volkes, ihre Vereinigung in einem schwierigen Moment und der helle, sogar bewölkte Himmel des Mutterlandes - das sind die Hauptgedanken, die Wassili Petrowitsch Wassernetow dem Betrachter vermitteln wollte.





Komposition von Picture Pines Sunlit Shishkin


Schau das Video: Stil-Epochen: ByzanzFrühes Christentum 3 (August 2022).