Gemälde

Beschreibung des Gemäldes von Nicholas Roerich „Madonna Oriflamma“


Der berühmte Künstler Roerich malte sein Gemälde „Madonna Oriflamma“ speziell für den Friedenspakt. Zu oft haben Gedanken über diesen Bund den Künstler nicht verlassen, so dass ihre Echos in vielen seiner Werke zu sehen sind.

Er verwendete das Zeichen des Omen in mehr als der Hälfte der Gemälde der 30er Jahre. In seinem Gemälde stellte der Künstler die Madonna dar, die eine Leinwand mit dem "Zeichen" in den Händen hielt.

Bis zu einem gewissen Grad spiegelte der Künstler in seiner Arbeit den Kampf der Frauen um Gleichberechtigung wider. Dieser Kampf in einigen Ländern dauert bis heute an und war in den frühen Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts sehr akut.

Deshalb konnte Nikolai Konstantinovich nicht anders, als auf sie zu achten. Sehr oft verteidigten Frauenverbände aktiv alle Ideen der Künstlerin, einschließlich des Zeichens der Welt. Nun, der Künstler selbst glaubte, dass die subtile weibliche Natur den Menschen auf der Welt helfen würde, Kultur und Kreativität neu zu betrachten.

Madonna gilt als weiblich. In der Malerei des Künstlers symbolisiert die majestätische Erscheinung von Oriflamme die göttliche Manifestation in der sichtbaren und unsichtbaren Welt. Ein leuchtend goldener Heiligenschein als Symbol der Spiritualität ist eine Bestätigung dafür. Roerich gelang es, in die subtilen Sphären des Seins einzudringen und durch seine Werke alle vorhandenen Gefühle und Eindrücke zu vermitteln.

Roerich zeigt die Madonna in Lila, einer Farbe, die Genesis widerspiegelt. In den Händen von Oriflamma wird das „Banner des Friedens“ gespannt, ausgedrückt durch das Symbol der Dreifaltigkeit. Der Künstler betont die Bedeutung des „Banners“ und zeigt, dass das Banner uns vom Höchsten gegeben wurde. Es erscheint in gewisser Weise als eine Idee der Evolution, und die Menschen müssen diese Idee, ihre Bewegung verstehen, ohne all dies mit einem niedrigen, weltlichen Verständnis zu verwechseln.

Roerich gelang es, eine Hymne an sein Gemälde zu schreiben, einen Aufruf, der das Gebet symbolisiert, und einen Aufruf an die Madonna von Oriflamme, die das „Zeichen der Welt“ besitzt.





Straßeneisenmalerei


Schau das Video: Roerich. Time to gather stones 2007 (Januar 2022).