Gemälde

Beschreibung des Gemäldes von Wassili Perow „Porträt von Dostojewski“

Beschreibung des Gemäldes von Wassili Perow „Porträt von Dostojewski“



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Porträt erstellt im Jahre 1857

Die Tretjakow-Galerie gab Perow eine verantwortungsvolle Aufgabe: Es war notwendig, ein Porträt von Dostojewski zu malen. Höchstwahrscheinlich waren verwandte Ansichten die Ursache dafür.

Perov ließ sich von der für ihn gestellten Aufgabe inspirieren. Der Schriftsteller stand ihm in ähnlichen Ideen und religiösen Überzeugungen nahe. Aber die Aufgabe für den Künstler war nicht einfach. Es wurde durch die große Persönlichkeit des Schriftstellers und die Genauigkeit des Künstlers für seine Arbeit bestimmt.

Im Porträt schätzte Dostojewski nicht die äußerliche Ähnlichkeit mit der Person, die auf ihm abgebildet ist, nicht die Widerspiegelung seines Charakters und seiner psychologischen Natur. Die Hauptsache ist, seine geistige Welt auszudrücken.

Perov konnte das überzeugendste Porträt von Dostojewski schaffen. Für alle Generationen verschmolz das Bild des Schriftstellers einfach mit dieser Schöpfung. Zu dieser Zeit wurde an dem Roman "Dämonen" gearbeitet. Der Autor suchte aktiv nach optimalen Lösungen für wichtige soziale Probleme. Perov konnte diese Suche bestehen. Dieses Bild ist zu einem wichtigen Denkmal einer Ära geworden.

Wir sehen die Figur des Schriftstellers auf einem dunklen Hintergrund. Es gibt kein Farbschema, da alle Aufmerksamkeit auf die Darstellung der inneren Welt dieses Genies gerichtet ist. Dostojewski ist etwas oberhalb und teilweise von der Seite abgebildet. Der Kopf ist gedreht, die Gesichtszüge sind geschlossen, der Blick ist irgendwo auf einen Punkt gerichtet. All dies schafft das Gefühl, dass die Person konzentriert ist. Der Schriftsteller verschränkte die Hände auf dem Knie. Diese Geste wurde für die Komposition geschlossen. Er spricht von innerer Spannung.

Perov konnte die Minute erfassen, in der Dostojewski arbeitete. Deshalb ist die Farbe so zurückhaltend. Entourage fehlt völlig. Wir sehen kaum den Stuhl, auf dem der Schriftsteller sitzt.

Unser Blick ist wie ein Magnet auf das Gesicht gerichtet. Das Porträt betrachten wir aber nicht. Kunststoff fehlt eine gewisse Energie. Sie können die Bewegung erfassen, in der der Gedanke des Schriftstellers pulsiert. Es zieht einfach in seine Tiefen. Der Künstler konnte den Moment der Entdeckung einer schrecklichen Wahrheit für den Schriftsteller einfangen. Das Bild von Dostojewski ist von einem Bewusstsein des Leidens durchdrungen.





Analyse Vrubel Pattern Demon Sitting


Schau das Video: 100 Meisterwerke - Großes Selbstbildnis - Rembrandt van Rijn (August 2022).