Gemälde

Beschreibung des Gemäldes Rene Magritte „Reich des Lichts“

Beschreibung des Gemäldes Rene Magritte „Reich des Lichts“


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Der französische Künstler Rene Magritte arbeitete im Stil des Impressionismus - schwer genug, um den Fluss der bildenden Kunst wahrzunehmen. In seinen Werken versuchte er, das Unverbundene zu verbinden und so seine innere Welt und seine Vision von Ereignissen im Leben auszudrücken.

Viele seiner Bilder blieben ungeschrieben - sie blieben dem Künstler in Form formulierter Konzepte im Gedächtnis. In der Welt von Rene Magritte war nichts unmöglich - der Tag konnte friedlich mit der Nacht koexistieren, wie in seinem berühmten Gemälde „Reich des Lichts“.

Auf den ersten Blick zeigt es ein gewöhnliches, reales Stück der Stadtlandschaft. Ein einfaches zweistöckiges Haus mit weißen Wänden steht am Ufer eines kleinen Sees. Die kleinen Fenster strahlen warmes Licht aus und erinnern an Wohnkomfort und Ruhe. Das warme Licht einer einsamen Laterne vor dem Eingang ist wie ein Leuchtfeuer für einen müden Reisenden, der sehr gerne in diesem wunderschönen Haus übernachten möchte. Das Haus war von dunklen Bäumen umgeben, die es zuverlässig vor Stürmen und Winden bedeckten. Es ist eine ruhige Nacht.

Aber es lohnt sich, den Blick vom Haus abzuwenden und nach oben zu schauen, und was sehen wir? Ein durchdringender blauer Tageshimmel, durch den flauschige Wolken schweben! Diese Kombination zweier unpassender Phänomene - Tag und Nacht - lenkt die Aufmerksamkeit des Betrachters auf dieses Bild. Magritte glaubte, dass diese nahe gelegenen Phänomene, kombiniert in seinem Bild, die magische Kraft der Poesie darstellen, die die Menschen überrascht und fasziniert.

Und er täuschte sich nicht - Liebhaber der Malerei waren von seiner Arbeit so begeistert, dass viele eine Kopie davon in ihrer Sammlung haben wollten. Magritte lehnte niemanden ab - etwa 16 Versionen des „Reiches des Lichts“, geschrieben in Öl und sieben Versionen in Gouache, sind bekannt.

Diese Bilder unterscheiden sich in der Komposition etwas voneinander, da die Kunden ihre eigenen Anforderungen an das hatten, was der Künstler tun sollte. Trotzdem ist das allererste „Reich des Lichts“ das beste unter ihnen.





Künstler Reshetnikov


Schau das Video: Magritte in Motion (Juli 2022).


Bemerkungen:

  1. Earnest

    Dies sind wertvolle Informationen

  2. Addis

    Vielen Dank für die Auswahl der Unterstützung in dieser Angelegenheit. Ich wusste das nicht.

  3. Cristoforo

    Wir werden für Sie im Internet eine Datenbank potenzieller Kunden sammeln

  4. Zelotes

    Wir werden zum Thema zurückkehren

  5. Anghus

    Du liegst absolut richtig. Darin ist etwas und es ist eine ausgezeichnete Idee. Es ist bereit, Sie zu unterstützen.

  6. Nickolas

    ich weiß nicht



Eine Nachricht schreiben