Gemälde

Beschreibung des Gemäldes Sandro Botticelli "Die Verkündigung"

Beschreibung des Gemäldes Sandro Botticelli



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Botticelli schuf ein grandioses Bild, das einfach nur beeindrucken kann. Es zeigt eine dramatische Szene der Verkündigung. Es gibt strenge Rechtecke auf dem Boden, die Aufteilung der Wände wird ebenfalls überprüft.

Der Erzengel ist gerade zu Maria geflogen.

Wir spüren eine Bewegung, die nicht gestoppt wird. Er kniete nieder. Madonna und Erzengel fliegen aufeinander zu. Sie werden nur für einen Moment von einer Kolonnade gestoppt, die zu einem Trennelement wird. Sie können die Bewegung in der Kleidung eines Engels fühlen. Falten bilden bizarre Wellen. Der weiße Vorhang an den Säulen fließt. Aber das strenge Innere hält diesen unwiderstehlichen Impuls zurück, der auf der Leinwand so sichtbar ist.

Helden sind durch eine unterbrochene Linie verbunden, die entlang aller Konturen dieser Figuren erheblich vibriert. Sie scheinen uns zu führen. Wir folgen unwillkürlich dem Blick nach diesen Biegungen und Knicken, die sich unwiderstehlich aufeinander zu bewegen.

Sie können die unglaubliche Aufregung der Helden dieser Leinwand sehen. Ihre Posen sind instabil. Es scheint, dass sie unter den Böen eines mystischen Windes taumelten, der plötzlich in den Raum der Leinwand platzt.

Das Meisterwerk ist ausdrucksstark. Botticelli konzentriert sich auf die beredten Hände der Charaktere. Der Erzengel bringt Maria die Botschaft von Gott. Sie tritt ein Stück zurück und akzeptiert sie pflichtbewusst. Der Künstler versucht nicht, das Aussehen Mariens zu verschönern. Wir sehen keinen Schmuck und keine Goldverzierung. Die Heiligen sind einfach gekleidet. Das Geistige ist auf seine Weise wertvoll. Es schafft ein notwendiges Gegengewicht zur körperlichen Schönheit.

Erstaunliche Tiefe und Luftigkeit der Blumen. Marias Umhang konzentrierte den Schatten des italienischen Meeres und Himmels. Botticelli spürte subtil die geringsten Farbtöne. Es scheint, dass der Maler alle Farben gewaschen hat, bevor er sie auf die Leinwand aufgetragen hat. Sie glänzen und beeindrucken mit ihrer Schönheit.





Gemälde Die Rückkehr des verlorenen Sohnes Rembrandt


Schau das Video: Interview mit Robert North Farben der Welt Theater Krefeld Mönchengladbach (August 2022).